Logo Turnen weiß + Taenzerin4.png

Aktuelles

Aktuelle Infos aus der Turnabteilung

Gelungene Teilnahme am Pokalwettkampf in Berlin für die Jazztanzgruppe „Latissimo“

Nach einer erfolgreichen Saison mit dem 2.Platz beim Lippe-Dance-Cup in Detmold und dem 4.Platz bei den westfälischen Landeswettkämpfen DTB-Dance in Bad Laasphe, hatten sich die TSV-Tänzerinnen für den Pokalwettkampf beim internationalen deutschen Turnfest in Berlin qualifiziert. Hierbei konnten die Mädels der Jazztanzgruppe „Latissimo“ des TSV Oerlinghausen ihr Können erneut unter Beweis stellen.

Die ungewohnte Umgebung in der Messehalle war nicht zu vergleichen mit den üblichen Veranstaltungsorten. Hierbei gab es einige erschwerte Bedingungen, wie zwei Wettkämpfe parallel in derselben Messehalle, nur abgetrennt durch einen Vorhang, so dass kaum seine eigene Musik zu hören war oder ein komplett ungewohnter Tanzboden. Aber trotz dieser Gegebenheiten konnten die TSV-Damen ihre Punktzahl von 12,15 Punkten halten.

Am Ende des Pokalwettkampfes waren sich alle Mädels von „Latissimo“ einig: „Wir sind stolz darauf dabei gewesen zu sein! Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung und bei allen Daumen-Drückern die Zuhause an uns gedacht haben.“

Nach vier erlebnisreichen Tagen beginnt die Jazztanzgruppe jetzt mit einer neuen Tanzchoreographie und freut sich auf die neuen Wettkämpfe. Aktuelle Info’ s gibt es auf ihrer Facebook Seite:

https://www.facebook.com/Latissimo/

 

20170617_143723

Nach ihrem gelungenen Tanz: Jessica Ringe, Vicky Neumann, Julia Spickernagel, Annika Hoffmann, Vera Müller,
Alina Goleschny, Mirijam Werner, Kenja Högerbaum und Inga Wißbrock

 

Die Jazztanzgruppe „Latissimo“ qualifiziert sich für den Pokalwettkampf in Berlin

Finaleinzug bei den DTB-Dance Meisterschaften in Bad LaaspheNach dem erfolgreichen Start in die Saison mit dem 2. Platz beim Lippe-Dance-Cup, zeigte sich die Jazztanzgruppe „Latissimo“ des TSV Oerlinghausen auch bei den westfälischen Landeswettkämpfen DTB-Dance in Bad Laasphe/ TV Arfeld erfolgreich.

Am 4. März 2017 gingen, vom Mäusecup (Altersklasse bis 9 Jahre) bis hin zu Adult Plus (Altersklasse 40+), insgesamt 42 Mannschaften an den Start.

In der Altersklasse 18+ Master gab es acht Mannschaften gegen die sich die TSV Damen beweisen mussten. Schon in der Vorrunde leisteten sie einen gelungenen Auftritt und zogen direkt  in das Finale ein. Hier starteten nochmals fünf Mannschaften und zeigten zum zweiten Mal ihr Können. Im Finale erreichte die Jazztanzgruppe einen erfolgreichen 4. Platz.

Mit einer Endpunktzahl von 12,78 Punkten qualifizierte sich die Jazztanzgruppe „Latissimo“ für den Pokalwettkampf am 6. Juni 2017 beim internationalen Turnfest in Berlin.

Endpose des Tanzes

2. Platz für die Jazztanzgruppe Latissimo

FB_IMG_1487439754512

Am Samstag, 18. Februar 2017 fand der 18. Lippe-Dance-Cup beim TuS Eichholz-Remmighausen statt. Dieses Jahr startete die Jazztanzgruppe Latissimo zum ersten Mal in der Altersklasse 18+ Master. Mit ihrem Thema „Gefühle“ erreichten sie den 2.Platz mit 13,2 Punkten. Unter dem Motto “Freude, Kummer, Wut und Angst, das sind unsere Emotionen“ und mit einer Mischung aus Pop und klassischer Musik  leisteten die neun Tänzerinnen in Detmold einen überzeugenden Auftritt. Dank des nahen Veranstaltungsortes hatten die TSV-Damen zahlreiche Unterstützung, dafür möchte sich die Mannschaft herzlich bedanken.

Am 04. März 2017 wartet die nächste Herausforderung auf die Jazztanzgruppe, dort geht es zu den westfälischen Landeswettkämpfen DTB-Dance beim TV Arfeld/ Bad Laasphe.

 

Die Tänzerinnen: Mirijam Werner, Inga Wißbrock, Annika Hoffmann, Julia Spickernagel, Vicky Neumann, Vera Müller, Kenja Högerbaum, Jessica Ringe, Alina Goleschny

Ballett – Tag der offenen Tür

Ballett

Oerliland am 8. Januar 2016

Spielparadies

Die Oerlinghauser Kita „Am Zauberberg“ und die Turnabteilung des TSV Oerlinghausen bieten das Spielparadies „Oerliland“ an.

– großes Spiel- und Sportfest mit vielen Bewegungsangeboten für Kinder von 2-8 Jahren

– von 15 bis 18 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Oerlinghausen-Süd

– Bitte hierfür an Hallen-Sportschuhe oder Stoppersocken denken

Im Foyer der Sporthalle können sich Interessierte sowohl über die Angebote der Kita „Am Zauberberg“ als auch über die aktuellen Kindersportangebote des TSV, beispielsweise das Projekt „Babys in Bewegung“ informieren.

Wir feiern und tanzen!

Kalle Plakat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.nw.de/lokal/kreis_lippe/oerlinghausen/oerlinghausen/20585596_TSV-Jazztanzgruppen-studieren-eigenes-Musical-ein.html

 

Zentrum für Gesundheits- und Rehasport – Eröffnung

Nach einer Renovierungsphase mit vielen schweißtreibenden Stunden und ehrenamtlichen Helfern möchten wir nun am Samstag, den 11. April 2015 alle Mitglieder, zukünftige Kursteilnehmer/Innen, Freunde und Interessierte zur Eröffnung unseres neuen Gesundheits- und Rehasportzentrums einladen.

Von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr dürfen Sie sich bei einem Glas Sekt die neuen Räumlichkeiten in der Hauptstraße 47 (ehem. Piepmatz) anschauen und über das Kursangebot informieren.

Wir freuen uns auf Ihren/euren Besuch!

 

Mona Drees und der Vorstand des TSV Oerlinghausen

Hexen, Besen, Zauberei

Ballettvorstellung der Ballettklassen des TSV Oerlinghausen

 Es ist wieder soweit! Am Sonntag, den 1.März 2015 um 16 Uhr öffnet sich der Vorhang in der Aula des N.L.Gymnasiums Oerlinghausen. 65 Ballettschülerinnen des TSV Oerlinghausen präsentieren das Ballettmärchen Hexen, Besen, Zauberei.

Gaby Irrgang schrieb vor einigen Jahren die Geschichte einer kleinen Hexe, die in der Hexenschule so viel Unfug treibt, dass die Hexenmeisterin ihren Besen verschwinden lässt und sie sich auf den Weg machen muss um ihn wieder zu bekommen. Natürlich erlebt die kleine Hexe auf dieser Reise viele lustige wie spannende Abenteuer, um am Ende… ?

Zu dieser Geschichte schrieb Sven Kristahn eine wunderbare Musik, die es jeder Altersstufe der Ballettklassen möglich macht dabei zu sein. Jedermann ist zu diesem „märchenhaften“ Nachmittag herzlich eingeladen. Cafeteria ab 15.00 Uhr!

Kartenvorverkauf Buchhandlung Blume, Eintritt: Erwachsene 8,-€ , Kinder 4,-€.

Gesamtleitung Gaby Irrgang

plakat_kleine hexe_1214_RZ.indd

 

Oerli-Land ist ein Erfolg

Oerli

Sporthalle Süd wird zum fünften Mal in Kinderturn-Paradies verwandelt

Oerlinghausen. Auf dem Pedalo das Gleichgewicht halten und gleichzeitig vorwärts kommen? Für die kleine Hailey ist das kein Problem: „Das geht leicht“, sagt sie leise. Ein bisschen wie Fahrradfahren sei das. „Und das ist auch für die Motorik nicht schlecht“, findet Mutter Nadine Bartholomäus. Schon mehrmals waren die beiden im „Oerli-Land“ zu Gast, einem von der Turnabteilung des TSV Oerlinghausen und der DRK-Kindertagesstätte „Am Zauberberg“ organisierten, jährlich stattfindenden Kinderturnnachmittag.

Klettern, verschiedene Höhen ausprobieren, rutschen – die elf Stationen sind eine Spielwiese, um „die Geräte auszutesten und sich nach den Feiertagen auszutoben“, sagt TSV-Turnabteilungs-Jugendwartin Katharina Baehr. Sie bildet zusammen mit Kerstin Steinmann, Leiterin der Kita „Am Zauberberg“, das Organisationsteam.

Oerli2Die Attraktionen sind vielseitig. Bei einer Station klettern Marla, Moritz und all die anderen auf einer Holzbank hoch – auf welche Weise, das entscheiden sie selbst -, um dann von einem blauen Mattenhügel herunterzurutschen. Es geht darum, „einfach zu experimentieren, auszuprobieren. Gleichgewicht ist hier wichtig“, sagt Bettina Siebrasse, die neben der Matte darauf aufpasst, dass kein Kind hinfällt.

Beim Seilschwingen an dicken Tauen, die von der Decke hängen, schaukeln die Kinder hin und her. Größere ab acht Jahren schaffen es, bis zur Hälfte des Seiles hochzuklettern. „Überhaupt das Schwingen, das kommt dem Fliegen nahe. Es ist ein Kraftakt, auch wenn die Kinder es nicht zeigen“, sagt Petra Baehr, Vorsitzende der TSV-Turnabteilung. Auf der anderen Hallenseite wird eifrig eine Kletterwand erklommen, von der eine Bank auf einen Kasten führt. Jette (4) rutscht und läuft mit der Hilfe von Inga Gnaß auf der Bank abwärts. „Balance, Gleichgewicht, Höhe – da haben manche Kinder Angst“, sagt sie. Anschließend balanciert Jette mit ihrer Hilfe über eine weitere Bank, wie schon mehr als 20 Kinder vor ihr. Währenddessen wird mit Eike Baehr auf dem Fußballfeld gekickt, oft mit mehr als acht Kindern. „Wenn einer ein Tor schießt, ist das super. Aber es geht um den Spaß und dass sie sich bewegen“, sagt Baehr. Manche sind Anfänger, andere spielen schon im Verein.

Ein Höhepunkt des Nachmittags ist das gemeinsame Spiel: Geschichtenlaufen heißt es. Dabei werden Teams in Tiergruppen eingeteilt. Wenn Katharina Baehr in der Erzählung, die sie vorliest, einen Tiernamen nennt, läuft die jeweilige Tiergruppe zu gelben Hütchen. „Schlängelt“ sich die Schlange oder wenn Papageien „von Ast zu Ast“ fliegen, dann rennen die Kinder begeistert johlend los. „Nur der Elefant ist weit und breit nicht zu sehen. Am Ende beschließen alle Tiere, ein großes Fest zu feiern“ – nun herrscht wilder, ausgelassener Trubel, denn alle Kinder sind damit angesprochen.

Oerli3„Ich finde das super, die Kinder können sich einmal schön austoben“, sagt Nina Becker, die mit ihrem Sohn Leon Maximilian auch schon im vergangenen Jahr dort war: „Das Klettern bei der Sprossenwand ist am besten.“ Der Spaß stehe im Vordergrund, aber auch Gleichgewicht, Klettern und Selbstvertrauen würden die Kinder lernen. Bei vielen Besuchern sind Kletterstationen der Favorit. „Für Kinder ist das hier genial, gerade bei dem schaurigen Wetter“, sagt Marc Häußler, dessen Tochter Mariela (2) auf einem Balken balanciert: „Wie ich sie kenne, wird sie alles durchprobieren.“

„Wie jedes Jahr: laut, aber schön“, ist das „Oerli-Land“ für Katharina Baehr. Viele der Kinder kenne sie schon lang: „Es ist schön, wenn man sie zwischendurch in Aktion sieht.“

Artikel aus NW von Christian Stolz

Auftritt der Ballettabteilung

Nächster Termin

15.10.17 Schauturnen

6.1.17 Oerli-Land

Kalender

Juni 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Scheibe IT - SERVICES